Eigentlich ist die Geschichte von Tyke eine sehr traurige. Die Elefantenkuh brach am 20. August 1994 aus einem Zirkus im hawaiianischen Honolulu aus, nachdem sie zuvor ihren Pfleger totgetrampelt hatte. Der heftigen Reaktion des Schwergewichts waren jahrelange Schläge und Misshandlungen vorangegangen, die das Tier nachhaltig traumatisiert hatten. Hier wird Tykes Geschichte nicht aus menschlicher Sicht erzählt, sondern aus der Sicht ihrer fiktiven Tiergenossen im Zirkus, die wie Tyke ebenfalls jahrelange Gewalt und Misshandlungen gewohnt sind. Ein sehr bewegender Appell gegen die Zirkushaltung von Tieren und für den Respekt gegenüber allen Lebewesen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *